• Wochenendausflug nach Sligo – Ein Land zum Entdecken

    Wochenendausflug nach Sligo – Ein Land zum Entdecken

    Studenten, die sich für einen Dubliner Studienurlaub am Castleforbes College entscheiden, sollten an geführten Wochenendausflügen zu Irlands beliebtesten Reisezielen teilnehmen: Cliffs of Moher, Belfast, Wicklow Mountain und Connemara. Hast du je von Sligo gehört?

     

    Ein Wochenendausflug außerhalb der Stadt: County Sligo

    Das irische Territorium bietet unzählige Orte zum Entdecken und wenn Sie sich für einen längeren Aufenthalt entscheiden, raten wir Ihnen, ein Auto zu mieten und sich auf die Entdeckung von Orten zu begeben, die teilweise noch von Menschen unberührt sind.

    Im Nordwesten der Republik Irland, eingebettet zwischen der Pracht der Benbulben Hügel im Norden, dem alten Knocknarea Berg und dem Atlantischen Ozean im Westen, dem schönen Gill See im Osten und den imposanten Ochsen Bergen im Süden, liegt einer der malerischsten Orte Irlands: Sligeach County

     

     

    Der Name Sligo bedeutet auf Gälisch „Fluss voller Muscheln“ (Shelly River). Die Stadt, auf die Bezug genommen wird, wurde in einem Gebiet entwickelt, das von einem Fluss durchquert wurde, dessen Meeresboden seltsam mit Muscheln besprengt war.

    Wochenendausflügen zu Irlands

    Dieses Gebiet bietet viele Alternativen für einen erholsamen Urlaub mit einem breiten Angebot an Aktivitäten für diejenigen, die an einem Abenteuerurlaub interessiert sind.

    Es gibt die Möglichkeit, Wassersport und Golf zu treiben, Salzwasserbäder zu genießen, Spaziergänge und Ausritte mit dem Pferd zu unternehmen.

     

    Aus kultureller und literarischer Sicht ist dieses Gebiet als der Ort bekannt, an dem der berühmte Dichter William Butler Yeats einen Teil seines Lebens verbrachte und von dem er sich in einigen seiner Schriften inspirieren ließ.

    Er war der Meinung, dass die irische Kultur – allem voran deren Literatur – einen ausschlaggebenden Teil der Politik bilden und sie deshalb klar und direkt sein solle.

    1902 gründete er mit anderen Kunstinteressenten die “Irish National Theatre Society”, aus dem das Dubliner Abbey Theatre und letztlich das irische Nationaltheater entstand.

    Nachdem er am 28. Januar 1939 in Menton starb und in Roquebrune-Cap-Martin begraben wurde, bettete man ihn im Jahr 1948 ins 6 km nördlich von Sligo gelegene Drumcliff um, da es nach seinen eigenen Aussagen seine Arbeiten maßgeblich geprägt habe. Heute wird dieser Ort auch Yeats Country genannt.

    Er gilt mit James Joyce als größter irischer Literat seiner Zeit, was ihm die Ehre verschaffte, eine Statue in Sligo in der Stephen Street vor der Ulster Bank zu bekommen.

    It's only fair to share...Share on Facebook
    Facebook
    Tweet about this on Twitter
    Twitter
    Share on Google+
    Google+
    Share on LinkedIn
    Linkedin

    Comments are closed.